• „Das „Obsttüten – Obsttypen-Projekt“

    Symbol für eine lebendige und nachhaltige Lebensmittelkultur ist die klassische „Esst mehr Obst”-Papiertüte der kleinen Obst- und Gemüsehändler, die heute weitestgehend vom Plastikbeutel verdrängt worden ist.

    Studierende der Visuellen Kommunikation an der Universität der Künste Berlin beschäftigen sich im Typografie-Seminar von Thomas Lehner nun mit einer aktualisierten Interpretation dieser traditionellen Verpackung.

    Mittels dieser handwerklich-gestalterischen Intervention illustriert das Projekt den manuellen Charakter traditioneller Nahrungsmittelgewinnung und Informationsverarbeitung im Kontrast zu heutiger industrieller Produktion und Informationstechnologie. Im Fokus steht die experimentelle Auseinandersetzung mit dem Material (Kartoffel) zur Erzeugung eines spezifischen typografischen Vokabulars. Welchen Einfluss haben Werkstoff und Werkzeug auf das visuelle Ergebnis und wie beeinflussen sie den Gestaltungsprozess? – In diesem spielerischen Setting gilt es, diese Fragen zu untersuchen und eine Obsttüten-spezifische visuelle Sprache zu verhandeln. Are you ready potatoes?

    Printshop Markthalle Neun

    Die Studierenden bedrucken während des wöchentlichen Gemüsemarktes in der Markthalle die Obsttüten von Hand mit ihren neu gefertigten „Obst-Typen” (Buchstaben). Die Designs können käuflich erworben werden. In der anschliessenden Ausstellung bei designtransfer werden ausgewählte Arbeiten zu sehen sein.

    Samstag, 22. Juni, 10–16 Uhr
    Markthalle NEUN, Eisenbahnstraße 42-43, 10997 Berlin-Kreuzberg

    Ausstellung designtransfer 

    Präsentiert wird eine Auswahl frisch gestalteter Tüten aus dem Printshop, die in Kontrast zu ihren historischen Vorgängerinnen aus der Sammlung Hoffmann gesetzt werden.

    Eröffnung:
    Dienstag, 25. Juni, 19 Uhr

    Ausstellung:
    26. Juni – 12. Juli, Mo – Fr, 9 – 19.30 Uhr
    13.+14. Juli, Sa+So, 10 – 18 Uhr (UdK-Rundgangwochenende)

    obsttuete-img-postkarte obsttuetentypen-001 SAMSUNG obsttuetentypen-003