• DESIGN ART ACTIVISM #3

    über die aktive Rolle von Design und Kunst für gesellschaftliche Veränderungen

    Am dritten Abend der Vortragsreihe berichten zwei Künstlerkollektive über Kreativ-Projekte mit sozio-politischem Anspruch. Leonidas Martin von der spanischen Gruppe ENMEDIO und Dash Macdonald und Demitrios Kargotis des britischen Kollektivs DASHNDEM reden über Motivation und Macht des politisch engagierten Designs.

    Vorträge und Diskussion:
    Freitag, 13. November 2015, 19 Uhr

    Leonidas MartinLeonidas Martin von der Gruppe ENMEDIO ist Professor für neue Medien und Politische Kunst an der Universitat de Barcelona. Für verschiedene Publikationen schreibt er über Kunst und Politik und hat einige Dokumentationen für TV und Internet produziert. Neben unterschiedlichen Guerilla-Plattformen zwischen Kommunikation und Aktivismus wie den „New Kids on The Black Block“, „Pret-a-Revolter“ oder „Yomango“ gehört er auch zu den Initiatoren von ENMEDIO, was übersetzt “Mittendrin” bedeutet. Die Gruppe aus Künstlern unterschiedlicher Disziplinen engagiert sich für ein stärkeres Verhältnis zwischen Kunst und Politik: Fotografien, Design und neue Medien des Kollektivs aus Barcelona münden in spektakulären Interventionen, die kreative Antworten auf Fragen nach politischem Handeln und gesellschaftlichen Idealen leisten. So quittierten ENMEDIO beispielsweise ein geschlossenes Konto mit einer Spontan-Party in einer Bankfiliale und schärften so das öffentliche Bewusstsein für die Verantwortlichkeiten zur Bankenkrise. In einem weiteren Projekt belieferten ENMEDIO als Reaktion auf die spanische Immobilienkrise eine große Bank in Barcelona mit hunderten Postkarten mit persönlichen Nachrichten der von Zwangsräumungen bedrohten Bevölkerung.
    www.enmedio.info


    2015-08-17 22.10.55Dash Macdonald
    und Demitrios Kargotis bilden das britische Kollektiv DASHNDEM. Dash Macdonald unterrichtet im Design and Visual Arts Department der Coventry University und der Goldsmiths University of London, Demitrios Kargotis am Art and Design Department der Birmingham City University. Gemeinsam gründeten sie die Aktionsgruppe DASHNDEM, die verschiedene partizipatorische Projekte organisiert, die sich vornehmlich der Verbindung aus künstlerischem Entertainment und politischer Bildung widmen. So initiierten DASHNDEM mit dem Projekt „Imagine Being a World Leader“ ein Rollenspiel, in dem Kinder alternative Lösungsvorschläge für politische Mißstände artikulierten und schickten einen David Cameron Doppelgänger in den britischen Wahlkampf, der Jugendliche zur politischen Beteiligung animierte. Auf die britische Atompolitik reagierten DASHNDEM unlängst mit der Revitalisierung einer Post-Punk-Compilation aus den 1980ern. Musikalisch stellen DASHNDEM hier unter dem Titel “Dump it on the Parliament” gemeinsam mit Original-Bandmitgliedern von damals und Jugendlichen eine Liste an Dingen zusammen, die sie gern im Parlament abladen würden und nehmen so künstlerisch Bezug auf ein geplantes Atommülllager im britischen Bedfordshire.
    www.dashndem.com

    4-Fiesta Bankia

    ENMEDIO feiern die „Kürzung” einer Bank durch Schliessung eines Kontos © ENMEDIO

    9-Colon

    Provokativer Ballon: „Spanien – Champion der Arbeitslosigkeit“ © ENMEDIO

    IMG_6105_1000

    Im Auftrag von DASHNDEM: Double von David Cameron im Wahlkampf, South London Gallery, 2015 © DASHNDEM

    14_1000

    Bedford Voices, commissioned by Bedford Creative Arts, 2015 © DASHNDEM