• material changes II – Marlène Huissoud

    Vortrag und Diskussion:
    Mittwoch, 31. Mai 2017, 19:00

    Photo: Trent McMinn

    Marlène Huissoud ist in Frankreich geboren und lebt in London, wo sie freiberuflich als Designerin arbeitet. 2013 gründete sie Studio Marlène Huissoud, 2014 schloss sie ihren Master in Material Futures (auch bekannt als Textile Futures) an der Central Saint Martins’ School of Art and Design in London ab. Dort entwickelte sie From Insects, ein Projekt, das die Materialien der Honigbiene und der Indischen Seidenraupe untersucht. Mit der Frage, wie sich natürliche und industrielle (Abfall-)Produkte ergänzen können, fokussiert sie auf das, was sonst oft missachtet wird um neue Zugänge zu ermöglichen und Materialien zu schaffen. Ihre Arbeit hinterfragt dabei unseren Umgang mit Materialen und unsere Art, Dinge zu tun sowie die Eigenschaften natürlicher Ressourcen. Die Designerin legt gleichermaßen großen Wert auf den kreativen Prozess wie auf das Produkt.

    Marlène Huissoud wurde vom Design Council als eine der top 70 Designerinnen ausgewählt, um die Zukunft des Britischen Designs zu repräsentieren, 2016 wurde sie von der Arts Foundation UK für den Material Innovation Award nominiert. 2015 gewann sie den Make me! Design Preis und war für die Villa Noailles Design Parade nominiert, 2014 erhielt sie den Diploma Selection Award bei Designblok. Ihre Arbeiten werden weltweit in bedeutenden Institutionen ausgestellt, darunter: Chamber New York, Design Miami Basel, Design Museum Barcelona, Artipelag Museum Stockholm, Design Days Dubaï, Gallery Bensimon Paris, A Palazzo Gallery Brescia, MAK Vienna und zuletzt bei der Milan Design Week.

    Marlène Huissoud. From Insects

    Marlène Huissoud. From Insects

    Marlène Huissoud. Of Insects & Men

    Marlène Huissoud. Press Cake